Sturmtage im Wiener Weingarten

Schon zu Kaisers Zeiten wurde in den Wiener Weingärten köstlicher Wein gekeltert. Um köstlichen Wein zu machen bedarf es besonders guter Weintrauben. Diese wurden jedoch gerne von fiesen Traubendieben gestohlen, was die Winzer oft mit nichts zurückließ. Um diesen gemeinen Gaunern das Handwerk zu legen wurden so genannte Hirter angagiert, welche die Trauben für die Winzer beschützen sollten. Diese edlen Hirter hatten mit Schweinsborsten geladene Schrotflinten und verteilten auch Strafzetteln wenn sie jemanden beim Traubenklau erwischten. Heute noch, stehen die alten Hirterhütten im Weingarten als stille Zeitzeugen dieser vergangenen Tage.

Unser Mann aus Wien, Stefan Fuchs hat es sich zur Aufgabe gemacht diese alten Hütten wiederzubeleben.

Am  12. bis 13., 19. bis 20. und 26. bis 27. September und 03. bis 04. Oktober öffnet er seine Hirterhütte am Kadolzberg in 1230 Wien. Hier verwöhnt er euch mit Sturm und hausgemachten Aufstrichbroten.

Wer schon immer einmal wissen wollte wie ein echter Wiener Gemischter Satz aussieht hat hier die Gelegenheit zwischen den Rebstöcken zu sitzen und das eine oder andere Glaserl zu genießen.

Mahlzeit!

Nähere Informationen findet Ihr unter 

http://www.heuriger.co.at/

Location: https://goo.gl/maps/X7MACpfjVaerwqRP9




7 Ansichten

JUNGE WILDE WINZER
Verein für gemeinsame vinophile & önologische Interessen

Obfrau Elisabeth Rücker
Herrengasse 1
2074 Unterretzbach

  • Facebook - Weiß, Kreis
  • Instagram - Weiß Kreis